top of page

DATENKRAKE MOTORRAD?

19.07.2021 11:00:00 [Tourenfahrer (DEUTSCHLAND)]

Es ist unbestritten: Die fortschreitende Digitalisierung der Töff erleichtert das Fahren und steigert die Verkehrssicherheit erheblich. Stichwort eCall - ein automatisches Notrufsystem welches bereits für PKW von der EU vorgeschrieben wird. Nun fordert ein Automobilclub die eCall-Pflicht für Motorräder.


Hier geht es zum Artikel:




Moto-Digitalisierung: Kein Licht ohne Schatten

eCall: Könnte das eigene Fahrzeug künftig zum Zeugen gegen den eigenen Piloten werden? Die Daten sind jedenfalls da. Was alles geht, zeigt dieser Spot: In einer Tourstatistik werden hier z.B. alle gefahrenen Motorradtouren aufgelistet. Es können auch relevante Daten wie die Höchstgeschwindigkeit, Dauer, Distanz, Höhenmeter und die gefahrene Route auf einer Karte angezeigt werden.




Big Data in der Fahrzeugbranche – ein Geschäftspotenzial in Milliardenhöhe und das Ende des Motorradfahrens, wie wir es kennen.


Hier geht es zum Artikel:



Das Zweirad mutiert nun langsam, aber sicher zum fahrenden Server, auf dem das Gefühl von Freiheit beim Fahren bald trügen könnte. Doch Daten nicht zu erheben, ist heute keine Option mehr. Man kann nur noch darüber diskutieren, wie man persönlich (Kaufentscheidung) oder wie die Töffszene damit umgehen soll (Stichwort NoSpy-Zertifizierung).



Der gläserne PKW-Lenker ist bereits Realität!

Fragwürdige Datenerhebungen: Die Technik im Auto sammelt bereits haufenweise Daten: Vom Standort über die abgespielte Musik bis zu den Handy-Kontaktdaten. Was die wenigsten wissen: Diese Daten werden direkt an den Hersteller geschickt. Die Untersuchung zeigt auch, dass sogar die gehörten Musiktitel auf den Server des Herstellers geschickt werden.


86 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page