top of page

STURM DER GEFÜHLE ...

#jesuismotard #𝐅𝐫𝐞𝐞𝐥𝐚𝐧𝐜𝐞𝐫, 𝐕𝐢𝐝𝐞𝐨𝐠𝐮𝐞𝐫𝐢𝐥𝐥𝐚 𝐮𝐧𝐝 𝐀𝐫𝐛𝐞𝐢𝐭𝐬𝐥𝐨𝐬𝐞𝐫…

𝐋𝐈𝐂𝐇𝐓 𝐔𝐍𝐃 𝐒𝐂𝐇𝐀𝐓𝐓𝐄𝐍 - mein Leben im Sturm der Gefühle

... oder "Wie fühlt sich ein Arbeitsloser, was meinen Sie"? ... oder (Achtung Sarkasmus) ... wenn schon arbeitslos, dann wenigstens in einem Beruf der einem Spass macht.

20 Jahre treu gedient. Dann mit 58 Jahren inmitten der Corona-Krise auf die Strasse gestellt. Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren. Die Privatisierung von Gewinnen und die Sozialisierung von Verlusten ist die Praxis, den Aktionären zu ermöglichen, von den Unternehmensgewinnen zu profitieren, während die Gesellschaft für ihre Verluste verantwortlich gemacht wird.

LICHTBLICKE

Letzte Woche durfte ich als Motoscout und Fotofahrer das Veloteam Actitú Or Die auf dem Swiss Epic Race begleiten. Schwierigste Pisten mussten da mit einem Fotograf und seiner Kameraausrüstung bewältigt werden. Eine Sonderbewilligung des Kantons war unabdingbar, das Abenteuer dafür unvergleichlich. Am Freitag musste ich mein Team verlassen. Das war so vereinbart. Man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen. Die Emil Weber Motos AG hatte mir bereits im Juli den Auftrag erteilt an der #Schweizermeisterschaft Trail/FMS Nr 301, einen Video zum Rennen von Noé Petralli zu erstellen. Am Sonntag dem 22.08. stand ich also plötzlich auf der anderen Seite des Geschehens – als «Videoguerilla» selbst hinter der Linse.


Selfmade-Video: Ein Tag mit Noé Petralli

Hier 𝐝𝐚𝐬 𝐄𝐫𝐠𝐞𝐛𝐧𝐢𝐬, das sich durchaus sehen lassen kann. Schliesslich produziere mit einer Ausrüstung die einen Gesamtwert hat, der gerade einmal dem Objektiv eines Profi-Fotografen entspricht. Aber machen Sie sich ihr eigenes Bild:

𝐋𝐀𝐍𝐆𝐙𝐄𝐈𝐓-𝐒𝐂𝐇𝐀𝐓𝐓𝐄𝐍 …

Journalist, Ingenieur, Coach... flexibel, motiviert, fleissig, mehrsprachig und doch ERFOLGLOS... Denn kein Arbeitgeber ist bis dato an einer Festeinstellung eines selbstdenkenden "Alteisen-Journalisten mit 58-Jahren" interessiert. Zu teuer - für "Alteisen" müssen Arbeitgeber in CH höhere Rentenbeiträge zahen. Kritischer Journalismus wie ich ihn schätze, ist ein Auslaufmodell - influencen zum Discountpreis das Mass aller Dinge. Da nutzt es auch nichts, wenn man als 58-Jähriger nicht nur eine Website, sondern sogar einen digitale Strategie entwickelt hat.


Am Dienstag hatte ich einen 30-Minuten-Termin beim RAV (CH-Arbeitsamt) mit meinem Berater. Ich hätte nun einen sogenannten «Plan B» zu entwickeln. Das will durch die Blume sagen, ich soll den Journalistenberuf an den Nagel hängen: Schlecht die Erfolgschancen, ungewiss die Zukunft in einer vor sich hin kriselnden Branche. Nicht gerade ein Aufsteller…

Auf meinen RAV-Berater lasse ich jedoch nichts kommen. Der hat seine Vorgaben, die er befolgen muss. Der Unterstützung durch die Arbeitslosenversicherung bin ich mir bis 2023 sicher. Was dann kommt... Das Ersparte wird dir abgenommen und wenn alles aufgebraucht ist, darfst Du Dein Leben ohne Würde als Almosenempfänger zu Ende bringen. Ich lasse mich nicht unterkriegen ....

Kein KI-Algorithmus der HR-Abteilungen scheint bis dato für eine Festeinstellung eines selbstdenkenden "Alteisen-Journalisten mit 58-Jahren" programmiert ...

𝐋𝐈𝐂𝐇𝐓𝐁𝐋𝐈𝐂𝐊 - Freelance

Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist, denn ich wurde von der Zeitschrift MOTORRAD mit der Durchführung eines Vergleichstests im Rahmen der Swiss-Alpenchallenge und der anschliessenden Erstellung eines redaktionellen Beitrags beauftragt. 20 Jahre habe ich dieses Testformat im Rahmen der härtesten Pässejagd der Welt für die Zeitschrift TÖFF aufgebaut und durchgeführt. Testen unter den Augen deiner treuesten Leser und obendrein der besten Landstrassenfahrer, die die Schweiz vorzuweisen hat. Was kann es besseres geben für eine Motorradzeitschrift? Umso mehr freue ich mich, dass nun Europas grösste Motorradzeitschrift den Wert dieses Formats erkannnt hat und zuschnappt. Ach ja ... In der zweiten Septemberwoche arbeite dann ich für das MOTORRAD action team - als Begleitbus-Fahrer. Wieder eine völlig neue Sicht der Dinge. Danke für Eure Wertschätzung, liebe Kollegen der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG. - Danke Emil Weber Motos AG, Rümlang.

Wenn schon arbeitslos, dann wenigstens in einem Beruf, der einem Spass macht ... VIVA LA VIDA!
243 views1 comment

Recent Posts

See All
bottom of page