top of page

Interessenskonflikte?

09.05.2021 16:30:00 [Aktion gegen Fahrverbote in der Schweiz SCHWEIZ]

Im Kampf gegen drohende Motorradfahrverbote in der Schweiz herrscht zum Unmut von Teilen der Motorradszene Totenstille nach Fahrplan.


Das Töffvolk soll sich - aus Gründen der differenten Funktionsweise der Schweizer Demokratie (so die Begründung) - mit Moto-Demonstrationen zurückhalten, weil von den Verbänden und Politiker Wobmann befürchtet wird, dass einige wenige "Krawallbrüder" der Sache mehr Schaden als nützen. Stichwort "schlechte Presse".


Doch wer "Stillhalten" fordert (ob zurecht oder nicht), der ist auch in der Bringschuld etwas für das Töffvolk zu unternehmen das in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Und da ist - mit Verlaub - NICHTS!


Fakt ist: Weder die Fachmedien, die Verbände noch der sogenannt "oberste Motorradfahrer der Schweiz" werden z.Zt. in der Öffentlichkeit (z.B. mit PR-Aktionen Pro-Motorrad) gross wahrgenommen. Das ruft natürlich Kritik hervor. Hier ein Netzfund:


"Immer wieder wird Nationalrat Walter Wobmann in den Medien als "Oberster Töfffahrer der Schweiz" zitiert. Als Präsident des FMS und Mitglied der UREK sollte er genau in der Position sein, um sich für die Motorradfahrer und den Erhalt unseres Hobbys einsetzen zu können. Oder kommt er vielleicht doch durch seine anderen Aktivitäten, die er selbstverständlich ohne finanzielle Interessen betreibt, in Interessenkonflikte, die dies verhindern?

Bildet euch selbst ein Urteil", Zitat ende.



Plagen Nationalrat Wobmann Interessenskonflikte? Hier gehts zur Facebook-Gruppe "Aktion gegen Fahrverbote in der Schweiz"



Es ist Zeit, dass sich das Töffvolk in Sachen Lärmemissionen auch an die eigene Nase fasst:



Damit eines klar ist: Massnahmen, die zur Lärmreduktion und zur Steigerung der Lebensqualität Aller beitragen sind grundsätzlich begrüssenswert und werden auch vom Grossteil aller Motorradfahrer mitgetragen.


Allerdings akzeptieren die Biker die geforderte Lärmreduzierung nur ohne versteckte Enteignungen, also nur unter Wahrung des Bestandsschutzes - und auch Streckensperrungen nur für bestimmte Fahrzeugkategorien aus Lärmgründen werden abgelehnt!


Gleiches Recht für alle! Was ist mit den Lastwagen, Traktoren oder den Sportwagen mit ihren Klappen-Auspuff-Systemen? Ist deren Lärm auf irgendeine Weise weniger störend als der von Motorrädern?

199 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page