top of page

Mit Sack und Pack ...

01.06.2021 09:35:00 [motorradonline I DEUTSCHLAND]

Wer mit dem Motorrad auf grosse Tour geht, hat allerhand mitzunehmen. Für viele Motorradfahrer steht nun die Sommer- und damit die Urlaubssaison an.


Gepäck verändert die Fahrphysik!

Ob in der Gruppe oder auch solo, die besonderen Fahrten „mit Sack und Pack“ erfordern auch einen besonderen Umgang mit der Maschine. Zusätzliches Gepäck verändert wegen des Gewichts die Fahrphysik. Dieser Effekt kann durch schlechte Verteilung noch verstärkt werden. Masse, Schwerpunkt, Lenkkräfte, Kipp-, Nick- und Giermomente, all das wird beeinflusst und kann zu unerwarteten Fahrzeugreaktionen führen.


Fahren mit Gepäck - hier gehts zum Artikel:




Die Experten vom IfZ empfehlen pro Tag nicht mehr als 400 Kilometer auf gut ausgebauten Landstraßen. Werden die Strecken sehr kurvenreich, sollte die Tagesdosis bei 200 bis 300 Kilometern liegen. Auf der Autobahn können es bei günstigen Witterungsverhältnissen auch mal 600 bis 800 Kilometer sein. Jeder Tankstopp und jede Pause sollten genutzt werden, um sich ein wenig die Beine zu vertreten und natürlich auseichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um das Konzentrationsvermögen aufrecht zu halten.


Auch ein Blick in die rechtlichen Bestimmungen der Reiseländer gehört dazu. So sind in einigen Ländern zum Beispiel auch auf dem Bike Verbandkasten, Warndreieck und ähnliches mitzuführen.In der IfZ-App „MOTO“ finden Motorradfahrer auch eine Urlaubs-Checkliste, die auf dem Smartphone abgehakt werden kann.Web-Links:Institut für ZweiradsicherheitVerkehrsregeln im Ausland (ADAC)



Weitere Tipps fürs Reisen mit dem Motorrad:






116 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page